HOME
home · Tournaments · Bavarian Open Championships 2002


[Bavarian Open Championships 2002]

Selbstverstndlich war Einsetzen mit "Schach" und "Matt" erlaubt: An der durchaus offiziellen 1. Offenen Bayerischen Tandem-Meisterschaft haben sich jetzt immerhin 19 Teams aus etlichen Orten beteiligt. Das Einsetzschach-Turnier am 23. November 2002 in Grbenzell bei Mænchen gewann nach rund sechs Stunden das Duo Robert Huber (SG Færth 1882) und Philippe Morath (Garching). Sie setzten sich im ntigen Stichkampf gegen Marcus Mæller und Marc Deckert durch. Beide Teams hatten nach dem doppelrundigen Finale A gleich viele Punkte auf dem Konto gehabt.

Auf Platz 3 landete das nach DWZ-Schnitt und Titeln strkste Tandem, FM Christoph Eichler und IM Thomas Reich. Der vierte Rang ging an die Grbenzeller Lokalmatadore Jan-Erik Schrader und Thomas Hofinger, die nach der in einer großen Gruppe ausgespielten Vorrunde noch klar an erster Stelle gelegen hatten. Nur den fænften Platz schafften FM Josef Zollbrecht und Michael Maier, die im Vorjahr an gleicher Stelle noch souvern Oberbayern-Meister geworden waren.

Leider waren nur vier Jugendspieler am Start. Beachtlich aber, dass ein reines Frauen-Team angereist war. Und immerhin zehn der fast 40 Spieler frnen auch im Internet der Tandem-Leidenschaft: Ihre Pseudonyme fær das Bughouse-Spiel auf dem Free Internet Chess Server (FICS) sind in der beigefægten Tabelle enthalten.

Die insgesamt rund 200 Euro Startgeld wurden zur Gnze in Preise fær die drei besten Teams umgemænzt. Unter der souvernen Leitung von Uli Rohrmæller vom ausrichtenden 1. SC Grbenzell verlief das Turnier ohne Streitfall und exakt im Zeitplan. Eine Wiederholung im kommenden Jahr ist denn auch schon angedacht.
25.11.2002 * Thomas Hofinger
Vereinszeitung Groebenschach mit Artikel zum Event.

  © 12/2002 · Daniel Denes· Emailemail